Seniorensport Übungen

Seniorensport ist ganz leicht. Sie wollen sich ein paar Übungen anschauen? Oder einen ersten Überblick verschaffen?


 

Oft hat man Rückenschmerzen, da die Rückenmuskulatur vernachlässigt wurde. Um den Schmerzen entgegen zu wirken und den Rücken wieder etwas zu stärken, gibt es viele Übungen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie einen Hocker oder einen Stuhl benutzen, da Sie leicht von einem Gymnastikball bei manchen Übungen rutschen könnten.

Sitzen Sie gerade und aufrecht?

Super, dann kann es ja mit folgenden Übungen losgehen!


 

Seniorensport Übungen für den Bauch & den Rücken

  1. Drehen Sie den Kopf langsam und vorsichtig von einer zur anderen Seite.
  2. Neigen Sie den Kopf langsam nach vorne und danach nach hinten.
  3. Berühren Sie mit der linken Hand den rechten Fuß und mit der rechten Hand den linken Fuß. Wiederholen Sie dies ein paar Mal.
  4. Versuchen Sie so weit wie möglich das eine und dann das andere Knie zum Oberkörper hoch zuziehen.
  5. Neigen Sie den Oberkörper von links nach rechts und umgekehrt. Ergänzen Sie diese Übung noch mit seitlich ausgestreckten Armen.
  6. Legen Sie die Hände auf die Oberschenkel. Führen Sie nun Ihre entlang der Beine zu den Füßen.
  7. Stützen Sie sich mit den Händen auf dem Stuhl/ Hocker ab, heben Sie beide Knie langsam an und senken Sie die Knie wieder

Seniorensport Übungen für die Arme & Schultern

  1. Schütteln Sie die Arme aus.
  2. Kreisen Sie langsam mit den Schultern, ein paar Runden vorwärts und ein paar Runden rückwärts. Um dies zu steigern, können Sie die Arme dazu nehme. Kreisen Sie mit ausgestreckten Armen ebenfalls vorwärts und rückwärts.
  3. Arme
    twinlili / pixelio.de

    Um die Rückenmuskulatur etwas zu fordern, lassen Sie die Schultern ganz nach unten fallen. Ziehen Sie die Schultern nun in kleinen Schritten, ich empfehle 3-er Schritte, langsam hoch und senken Sie diese wieder.

  4. Stellen Sie sich ein Fahrrad Lenker vor; Strecken Sie Ihre Hände aus und halten Sie sich am fiktiven Lenker fest. Nun ziehen Sie Ihren Oberkörper an den Lenker heran.
  5. Wann haben Sie das letzte Mal Äpfel gepflückt? Ist es schon länger her?, dann wird es jetzt Zeit für folgende Übung: Stellen Sie sich vor, über Ihnen ist ein Apfelbaum. Greifen Sie nun nach den fiktiven Äpfeln und versuchen Sie dabei die Arme möglichst weit auszustrecken.
  6. Klatschen Sie in die Hände. Ist Ihnen dies zu langweilig? Dann versuchen Sie doch mal, ob Sie es auch schaffen, hinter dem Rücken oder über dem Kopf zu klatschen.
  7. Klatschen Sie einmal links und einmal rechts vom Körper in die Hände.
  8. Schütteln Sie Ihre Hände aus.
  9. Um die einzelnen Finger zu bewegen, fangen wir mit einer einfachen Übung an. Haben Sie ein Lieblingslied? Singen Sie es leise oder gerne auch laut vor sich hin und versuchen Sie dabei auf einem fiktiven Klavier zu spielen.
  10. Versuchen Sie  die Finger an einer Hand nacheinander mit dem Daumen zusammen zu tippen.
  11. Spreizen Sie nacheinander erst die eine und dann die andere Hand auseinander. Mit der anderen Hand fahren Sie mit einem Finger an der gespreizten Hand die Finger entlang.
  12. Ballen Sie Ihre Hände zu einer Faust zusammen und öffnen Sie diese.
  13. Ist es schon länger her, dass Sie schwimmen waren? Jetzt schwimmen Sie ohne Wasser. Versuchen Sie die Schwimmbewegungen mit den Armen nach zu ahmen. Kraulschwimmen möchten Sie auch noch? Gerne, ahmen Sie auch diese Bewegungen nach.
  14. Sie möchten noch mehr machen? Dann versuchen Sie doch fiktiv die Fenster zuputzen, fiktiv Wolle aufzuwickeln oder ein paar Runden im Boot zu rudern.
  15. Zur Entspannung können Sie Ihre Fingern einzeln massieren.

 

Sie suchen noch weitere Übungen?